bus-werbung-banner3.jpg


Am vergangenen Wochenende fanden in Braunlage im Harz im Rahmen des 75. Oberharzer Tanzsportseminars wieder Pokalturniere für alle Seniorenklassen statt.

Dazu waren vom Flensburger Tanzclub die drei Paare Jan Praedel und Nadine König-Haupthoff (Sen. II S), Eckhard und Heike  Sarnow (Sen. IV S) sowie Jürgen und Regine Preschke (Sen. II A) angereist.

Jan Praedel und Nadine König-Haupthoff konnten sich im Startfeld von neun Paaren klar für das sechspaarige Finale qualifizieren. Dort entwickelte sich ein spannender  Wettkampf um die vorderen Plätze. Die beiden Flensburger holten zwar nicht den Pokal, denn der ging an das Paar Jäger aus Berlin, aber sie ertanzten sich mit Platz 3 einen guten Platz auf dem Treppchen. Platz 2 ging an das Paar Haul aus Hamburg.

Eckhard und Heike Sarnow nutzten ebenfalls die Chance in Braunlage, um das ansonsten eher turnierarme Sommerloch sinnvoll zu nutzen. Zunächst ging es am Samstag im Startfeld von 15 Paaren, überwiegend aus Niedersachsen, an den Start. Ein leistungsstarkes Feld, aber die beiden Sarnows konnten sich für das Semifinale qualifizieren.  Den Sprung ins Finale schafften die beiden leider nicht. Es siegte das Paar Maskow aus Delmenhorst (Deutsche Meister der Sen. IV S). Eckhard und Heike Sarnow landeten auf Platz 11.

Am Sonntag ging es dann für die beiden erneut an den Start. Diesmal waren 11 Paare am Start. Die beiden Sarnows konnten ihre Leistung zwar steigern, aber für den Sprung ins Finale reichte es dennoch nicht. Sie belegten am Ende Platz 8. Sieger wurde das Paar Hagemeister aus Reinbek. Weitere Paare aus Schleswig-Holstein waren hier nicht am Start.

Auch Jürgen und Regine Preschke  waren in Braunlage am Start. Die beiden belegten  am Samstag Platz 9 von 12 Paaren und am Sonntag landeten sie auf Platz 8.