bus-werbung-banner3.jpg


Was für eine Überraschung! Das hatte kaum einer erwartet, vor allem nicht die Konkurrenz. Die neu zusammengeführte Formation in der R’n’Roll Sparte ‚Nordic Revolution‘ des Flensburger Tanzclubs machte auf sich aufmerksam und setzte ein deutliches Ausrufezeichen.

 18 junge Mädchen und Frauen waren auf den Punkt genau vorbereitet auf das große Event, nämlich die Deutschen Meisterschaften im Rock’n’Roll, speziell die Ladies-Master Formationen, in Bochum. Unter der erfolgreichen Leitung ihres Trainers Maximilian Möhl brachte die Truppe eine rundherum gelungene Darbietung auf die Fläche. Von insgesamt neun Formationen schafften es die ‚United Ladys‘ auf Anhieb sich für das Finale zu qualifizieren. Auch die nächste Konkurrenz aus Flensburg, die „Survivors“ von den „Flying Saucers“ schafften den Sprung ins Finale und lagen anfangs knapp vor den United Ladys. Im Finale musste also noch einmal nachgelegt werden, wollte man die heimische Konkurrenz besiegen und sich in der Rangliste vom 6. Platz nach oben arbeiten. Die Motivation war also groß. Das erste Ziel wurde nach einer gelungenen Darbietung knapp, aber doch deutlich erreicht. Die „Survivors“ waren erst auf der Fläche, legten also vor, und die „United Ladys“ setzten danach alles auf eine Karte und erreichten ihr Ziel. Zwischenzeitlich standen sie sogar auf Platz 1, aber dann folgten noch drei weitere Formationen, und so wurde es am Ende der dritte Platz!  Aber damit war die Überraschung gelungen. Die United Ladys sind landesweit die beste Formation in Schleswig-Holstein und somit bestens vorbereitet für die Weltmeisterschaften im Mai 2023 in Budapest. Eine weitere große Herausforderung!

United Ladys1